Tonsillensteine - Grund für Mandelsteine und Behandlungen -

Mandeln spielen eine wichtige Rolle im Immunsystem unseres Körpers. Sie enthalten weiße Blutkörperchen, die erste Verteidigungslinie gegen Viren und Bakterien, die durch Mund und Nase eindringen. Wir haben 3 Arten von Mandeln, nämlich Gaumenmandeln, Zungenmandeln und Polypen. 

Die Gaumenmandeln sind diejenigen, die wir im hinteren Teil unserer Kehle sehen. Ihre Mandeln können Mandelsteine ​​entwickeln, wenn Sie nicht aufpassen. Also, was sind Mandelsteine, wie manifestieren sie sich, warum sind sie gefährlich und wie können sie verhindert und entfernt werden? 

Unser Zahnarzt in Wiesbaden beantwortet all diese Fragen im Folgenden.

Was sind die Mandelsteine?

Tonsillen haben Mandelkrypten, die wie Spalten, Gruben oder Tunnel aussehen. Tonsillensteine ​​sind kleine weiße oder gelbe Klumpen, die aus lebendem Biofilm, toten Zellen, Schleim und Bakterien bestehen, die in diesen Tonsillenkrypten eingeschlossen werden und sich verhärten oder verkalken.

Die weißen Blutkörperchen des Körpers greifen die Fremdkörper an, aber wenn die weißen Blutkörperchen fertig sind, bleiben die harten Partikel auf den Mandeln. Die meisten von uns haben zurückgelassene Mandelsteine ​​geschluckt, ohne überhaupt zu wissen, dass dort überhaupt etwas war. Wenn sich diese Partikel jedoch in den Krypten festsetzen, wachsen sie mit der Zeit weiter. Tonsillensteine, auch Tonsillolithen genannt, sollten richtig behandelt werden, um eine Vielzahl von Problemen zu vermeiden, darunter:

  • Tonsillensteine ​​verursachen Mundgeruch. Dies macht die Unterhaltung mit Ihren Kollegen, Freunden und Verwandten unangenehm und kann sogar Ihr Selbstwertgefühl beeinträchtigen.
  • Große Mandelsteine ​​können die Mandeln anschwellen lassen und Schluckbeschwerden verursachen.
  • Große Mandelsteine ​​können normales Mandelgewebe stören oder beschädigen, was zu erheblichen Schwellungen, Entzündungen und sogar Infektionen führen kann. Die schwerwiegendste Komplikation von Tonsillensteinen ist eine tiefe Infektion, die als Abszess bezeichnet wird.

Was verursacht Mandelsteine?

Tonsillensteine ​​sind ein ziemlich häufiges Problem, wobei bis zu 10 % der Bevölkerung von diesem Problem betroffen sind. Die Steine ​​sind nicht ansteckend und das biologische Geschlecht hat keinen Einfluss auf die Wahrscheinlichkeit, die Steine ​​zu haben. Häufige Ursachen und Risikofaktoren für Mandelsteine ​​sind:

  • Tonsillitis: Tonsillensteine ​​​​sind am häufigsten bei Menschen, die wiederholt Fälle von Mandelentzündung haben oder die eine langfristige Entzündung in ihren Mandeln haben.
  • Schlechte Zahnhygiene: Wenn Sie Ihre Zähne nicht gut putzen, können sich Nahrung, Zelltrümmer wie Hautzellen und Plaque in den Vertiefungen und Spalten Ihrer Mandeln ansammeln und Mandelsteine ​​​​verursachen.
  • Sind Mandelsteine ​​erblich? Unsere Mandeln sind unterschiedlich geformt und in verschiedenen Größen erhältlich. Die Form und Größe Ihrer Mandeln ist ein wichtiger Faktor, da einige mehr Krypten haben als andere.
  • Sinusitis und allergische Reaktionen: Sinusitis (Entzündung der Nebenhöhlen) und einige allergische Reaktionen führen oft zu Schleimbildung. Dieser Schleim kann in den Nasopharynxbereich abfließen und in die Mandeltaschen gelangen.
  • Mundtrockenheit: Mundtrockenheit ist ein Zustand, der durch das Fehlen von Speichelsekreten verursacht wird. Dies kann durch einige Medikamente wie Antihypertensiva verursacht werden. Speichel enthält antibakterielle Wirkstoffe und Enzyme, und so fördert ein trockener Mund das Bakterienwachstum, was zur Bildung von Mandelsteinen führen kann.

Unterschied zwischen Mandelsteinen und Mandelentzündung

Sowohl Mandelsteine ​​als auch Mandelentzündungen, die die Mandeln betreffen, verursachen Mundgeruch und erschweren das Schlucken. Allerdings sind die Beschwerden und Schluckbeschwerden bei einer Mandelentzündung stärker ausgeprägt. Hier enden die Ähnlichkeiten, daher ist es wichtig, dass Sie die Unterschiede verstehen, damit Sie die richtige Behandlung erhalten, einschließlich Hausmitteln.

  • Mandelsteine ​​treten häufiger bei Erwachsenen auf, während Mandelentzündungen häufiger bei Kindern auftreten.
  • Während Tonsillensteine ​​​​kleine harte Klumpen auf den Mandeln sind, ist Tonsillitis die Entzündung der Mandeln, die Schwellungen verursacht. Tonsillensteine ​​​​sind weiße, gelbe oder graue „Steine“, während sich Mandelentzündungen als weiße oder gelbe Flecken oder Beläge auf den Mandeln manifestieren.
  • Tonsillensteine ​​​​werden durch die Ansammlung von Bakterien und anderen Ablagerungen verursacht, während Mandelentzündungen durch virale und bakterielle Infektionen verursacht werden, wobei das häufigste Virus das Erkältungsvirus ist.
  • Tonsillitis kann jederzeit auftreten, aber Tonsillitis ist am häufigsten während der kalten Jahreszeit aufgrund ihrer Verbindung mit einer Erkältung.
  • Tonsillitis verursacht Fieber, Tonsillensteine ​​nicht.
  • Tonsillitis verursacht vergrößerte und empfindliche Lymphknoten im Nacken, während Tonsillensteine ​​dies nicht tun.
  • Tonsillitis kann Ihre Stimme beeinträchtigen und Ihnen eine kratzige, kehlige oder gedämpfte Stimme geben. Tonsillensteine ​​beeinträchtigen Ihre Stimme nicht.
  • Während Tonsillitis Ihren Geschmack verändert, tun Tonsillensteine ​​dies nicht, und Sie werden in den meisten Fällen nicht einmal bemerken, dass Sie sie haben.
  • Eine Mandelentzündung ist oft schmerzhaft, während man bei Mandelsteinen meist nur Beschwerden verspürt.
  • Tonsillitis verschwindet, sobald die Infektion vorüber ist, aber Tonsillensteine ​​​​bleiben dort, bis sie entfernt sind.

Symptome von Mandelsteinen

Tonsillensteine ​​​​können zwischen 1 und 2 Millimeter groß werden. Größere können einen Durchmesser von bis zu 1 cm haben. Mit bloßem Auge sehen sie aus wie weiße, gelbe oder graue Knoten auf den Mandeln. Ein Zahnarzt kann die Mandelsteine ​​im hinteren Teil Ihres Rachens physisch sehen, beachten Sie jedoch, dass einige Steine ​​​​in die Mandeln eingegraben sind. Andere Tonsillensteinsymptome sind:

  • Können Mandelsteine ​​Mundgeruch verursachen? Starker Mundgeruch oder Mundgeruch ist das Hauptanzeichen von Mandelsteinen. Menschen mit chronischer Mandelentzündung haben auch hohe Mengen an flüchtigen Schwefelverbindungen und haben eher Mandelsteine.
  • Halsschmerzen: Wenn Sie Mandelentzündung und Mandelsteine ​​​​zusammen bekommen, wird es schwierig zu wissen, was Halsschmerzen verursacht.
  • Beschwerden: Tonsillensteine ​​​​sind mit Beschwerden im Hals verbunden. Obwohl sie im Allgemeinen nicht schmerzhaft sind, werden Sie ein Fremdkörpergefühl im Rachen bekommen:
  • Husten: Wenn Mandelsteine ​​den Hals reizen, können sie Sie zum Husten bringen.
  • Weiße Trümmer: Der feste weiße Klumpen auf Ihren Mandeln kann sichtbar sein, wenn ein Arzt Ihren Rachen untersucht.
  • Schluckbeschwerden: Je nach Größe und Lage der Mandelsteine ​​kann es schwierig sein, Speisen und Flüssigkeiten zu schlucken.
  • Ohrenschmerzen: Tonsillensteine ​​können sich überall in Ihren Mandeln entwickeln. Da das Nervensystem einige gemeinsame Nervenbahnen hat, können Schmerzen im Ohr auftreten, selbst wenn der Stein das Ohr nicht berührt.
  • Geschwollene Mandeln: Mandelsteine ​​verursachen eine Entzündung der Mandeln und manchmal eine Infektion, wodurch die Mandeln anschwellen.

Beachten Sie, dass einige Erkrankungen die Symptome von Mandelsteinen nachahmen. Dazu gehören Mandelentzündungen, Halsentzündungen, unbehandelte Infektionen des Zahnfleisches und der Zähne, die sich über den gesamten Mund ausbreiten, und Mandelkrebs wie Lymphome und Plattenepithelkarzinome. Es ist daher wichtig, dass Sie einen Arzt konsultieren, um festzustellen, ob Sie Mandelsteine ​​​​oder etwas anderes haben.

So diagnostizieren Sie Tonsillensteine

Wenn Sie die Symptome von Mandelsteinen aufweisen, kann der Zahnarzt oder Arzt mit einem beleuchteten Instrument eine körperliche Untersuchung in Ihrem Mund und Rachen durchführen. Der effektivste Weg, die Steine ​​​​zu diagnostizieren, ist jedoch ein CT-Scan der Tonsillolithen. Allerdings werden selbst CT-Scans selten für die Diagnose von Tonsillensteinen verwendet – die Steine ​​​​werden normalerweise versehentlich in bildgebenden Untersuchungen anderer Erkrankungen gefunden.

Wie man Mandelsteine ​​loswird

Wenn Sie die Mandelsteine ​​nicht stören, dann reichen Hausmittel aus. Wenn die Beschwerden jedoch zu stark sind oder die Steine ​​eine Infektion verursachen, wird eine Behandlung in Ihrer Zahnarztpraxis empfohlen. Zu den Behandlungsmöglichkeiten für Tonsillensteine ​​gehören:

  1. Kürettage: Kürettage/Schöpfen kann erforderlich sein, um größere Mandelsteine ​​zu entfernen. Eine Bewässerung ist jedoch immer noch erforderlich, um kleinere Stücke auszuwaschen. Bei größeren Läsionen ist eine lokale Exzision erforderlich. Beachten Sie, dass Kürettage und Exzision bei Mundgeruch möglicherweise nicht vollständig helfen.
  2. Laser: Laser-Oberflächenbehandlung kann verwendet werden, um die Oberfläche der Spalten oder Krypten der Mandeln zu verringern. Die Lasererneuerung der Spalten und Krypten, auch Laserkryptolyse genannt, kann unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Das Verfahren beinhaltet die Verwendung eines gescannten Kohlendioxidlasers, um die Oberfläche der Mandeln selektiv zu verdampfen und zu glätten.
  3. Tonsillektomie: Bei anhaltendem Mundgeruch durch Tonsillensteine ​​kann eine Tonsillektomie oder die Entfernung der Mandeln erforderlich sein. Dies kann mit einem Skalpell, einem Coblationsgerät oder einem Laser erfolgen. Angesichts der wichtigen Rolle, die Mandeln für unser Immunsystem spielen, sollte dies nur für schwere, chronische Fälle übrig bleiben, nachdem andere Lösungen versagt haben.
  4. Koblationskryptolyse: Bei der Koblationskryptolyse wird keine Wärme verwendet. Stattdessen reagieren Radiowellen mit einer Salzlösung und wandeln sie in geladene Ionen um, die Gewebe durchdringen können. Die Coblation-Kryptolyse glättet, genau wie die Laser-Kryptolyse, die Krypten der Mandeln ohne ein brennendes Gefühl.
  5. Antibiotika: Antibiotika können die Anzahl der Bakterien senken, die für die Entwicklung und das Wachstum von Mandelsteinen verantwortlich sind. Antibiotika sind jedoch nicht die beste Methode zur Entfernung von Mandelsteinen,  da sie  nicht die zugrunde liegende Ursache behandeln und die Steine ​​​​wieder auftreten können, wenn Sie sie nicht mehr verwenden.

Kann man Mandelsteine ​​selbst entfernen?

Fragen Sie sich, was Sie gegen Mandelsteine ​​tun können? Es gibt mehrere Hausmittel, die sich als wirksam gegen Mandelsteine ​​erwiesen haben. Sie beinhalten:

  • Salzgurgeln: Gurgeln mit warmem, salzigem Wasser ist das am häufigsten verwendete Hausmittel gegen Mandelsteine. Es erhöht das damit verbundene Unbehagen. Wenn kräftig gegurgelt wird, kann das Gurgeln die Mandelkrypten von den meisten Steinen freihalten. Das Würgen hilft auch, die Mundchemie zu verändern und kann dabei helfen, schlechten Geruch loszuwerden.
  • Manuelle Entfernung: Einige Menschen können Mandelsteine ​​​​mit den Fingern oder einem Wattestäbchen lösen und entfernen. Die manuelle Entfernung mit starren Gegenständen wie Ihrer Zahnbürste wird nicht empfohlen, da Mandeln empfindlich sind.
  • Chlorhexidin oder Cetylpyridiniumchlorid: Diese Lösungen können anstelle von Salzwasser zum Gurgeln verwendet werden.
  • Mundduschen: Sie können eine Munddusche verwenden, um den Mandelstein zu entfernen. Beachten Sie jedoch, dass die meisten elektrischen Mundduschen zu stark sind und Beschwerden verursachen oder sogar die Mandeln entzücken können. Die besten Irrigatoren sind solche, die über einen Gewindeaufsatz direkt an den Wasserhahn der Spüle angeschlossen werden, da sie Wasser mit niedrigem Druck spritzen können.
  • Ätherische Öle: Einige ätherische Öle haben antibakterielle und entzündungshemmende Eigenschaften, gute Beispiele sind Diebesöl, Myrrhe und Zitronengras. Sie können diese ätherischen Öle in Trägerölen verdünnen und 1 oder 2 Tropfen auf Ihre Zahnbürste geben, bevor Sie die Steine ​​​​bürsten.
  • Essig: Essig, einschließlich Apfelessig, ist sauer und kann helfen, den Tonsillenstein abzubauen. Essig mit Wasser verdünnen und gurgeln.

Können sich Mandelsteine ​​lösen und kann ich Mandelsteine ​​verschlucken? Ja, sie können sich lösen, und es besteht keine Gefahr, die Steine ​​zu verschlucken.

Was sind die Möglichkeiten, Tonsillensteine ​​​​zu verhindern?

Der einzige Weg, um 100 % sicher zu sein, dass Sie niemals Mandelsteine ​​​​bekommen, ist eine Tonsillektomie, aber das ist nicht ratsam. Das Nächstbeste ist, das Risiko von Mundtrockenheit und Mandelsteinen  auf folgende Weise zu verringern:

  • Praktiziere eine gute Mundhygiene. Bürsten und Zahnseide nach jeder Mahlzeit. Vergessen Sie nicht, beim Zähneputzen den Zungenrücken zu reinigen, um die Bakterien fernzuhalten.
  • Aufhören zu rauchen. Wenn Sie Raucher sind, hören Sie mit dem Rauchen auf, da dies die Mundchemie durcheinander bringt und das Risiko erhöht, Mandelsteine ​​zu bekommen.
  • Verwenden Sie ein Mundwasser. Mundwasser kann helfen, Bakterien und Ablagerungen in den Rachen zu spülen, wodurch die Bildung von Mandelsteinen weniger wahrscheinlich wird. Die besten Mundspülungen sind alkoholfreie.
  • Essen Sie Lebensmittel mit starken antibakteriellen Eigenschaften. Lebensmittel wie Zwiebeln und Karotten haben starke antibakterielle Eigenschaften, die helfen können, Bakterien zu bekämpfen, die zu Mandelsteinen beitragen. Speichel hilft, Ablagerungen und Bakterien im Mund zu verdrängen, und Sie sollten daher kaubare Lebensmittel in Betracht ziehen, die den Speichelfluss erhöhen, wie Karotten und zuckerfreie Kaugummis. Sie können auch Joghurt essen, der Probiotika enthält, um den Bakterien entgegenzuwirken, die Mandelsteine ​​​​verursachen. Knoblauch hat starke antibakterielle, antivirale und antimykotische Eigenschaften, die helfen, Bakterienwachstum zu bekämpfen und Infektionen zu heilen.
  • Viel Wasser zu trinken ist eine weitere Möglichkeit, Mandelsteine ​​zu vermeiden – Wasser spült Bakterien und Ablagerungen im Mund herunter.

Kann also ein Zahnarzt einen Mandelstein entfernen oder muss ich ins Krankenhaus?  Erfahrene Praxen verfügen über alles, was zum Entfernen von Mandelsteinen erforderlich ist, einschließlich eines gut ausgebildeten und erfahrenen Teams, das modernste Techniken zum Entfernen von Mandelsteinen anwendet. 

Von admin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Esoterika.ch - Brain24 GmbH hat 5,00 von 5 Sternen 820 Bewertungen auf ProvenExpert.com